Google SEO Tipps 2019 - Darauf sollten Sie achten

    von Daniel Zaino am 08. November 2018

    SEO ist ein breites und äusserst übergreifendes Gebiet. Nicht selten liegt die Herausforderung darin, den Überblick über all die bestehenden Optimierungsmassnahmen nicht zu verlieren. Doch keine Sorge! Wir haben bereits jetzt – unter der Berücksichtigung Google’s neuster und ständiger Updates – unsere wichtigsten Tipps für Sie zusammengetragen, um im Jahr 2019 erfolgreich in den Suchresultatsseiten unterwegs zu sein.

    Spätestens seit den letzten grossen Google-Updates ist jedem klar, dass sich die SEO-Landschaft rasant ändert. Mit all den verfügbaren und umworbenen SEO-Strategien wird es immer schwieriger zu bestimmen, welche davon ernstgenommen werden sollten und was getrost ignoriert werden darf. Zum Glück gibt es noch immer einige fundamentale Prinzipien, die unverändert bleiben.

    search-engine-optimization

    Keywords

    • Welche Probleme versuchen Sie zu lösen? Suchen Sie nach Wörter und Ausdrücken, die von den Usern verwendet werden, um deren Probleme zu lösen. Am besten nehmen Sie ein primäres Haupt-Keyword, sowie eine Hand voll verwandte, sekundäre Keywords.
    • Studieren Sie die Suchresultatsseite. Welche Keywords erachtet Google als besonders relevant für die Suchenden? Finden Sie beispielsweise wertvolle Long Tail Keywords durch Google Suggest:

     Bildschirmfoto 2018-08-08 um 17.54.37

    • Rankt Sie Google auch für die richtigen Keywords? Achten Sie darauf, dass Ihre Keywords auch wirklich relevant sind. Am besten finden Sie ein gesundes Verhältnis zwischen Relevanz und Suchvolumen.

    Links

    • Beinhalten Sie interne Keyword-Links zu inhaltsrelevanten Pages (z.B. ähnliche Blogbeiträge, ergänzende Pages) und heben Sie diese farblich vom Rest des Contents ab.

    • Zum Thema Backlinks: Klar profitieren Sie von einer hohen Anzahl von Links, die auf Ihre Seite zeigen. Trotzdem sollten Sie einem höheren Qualitätsgrad Ihrer Backlinks grössere Beachtung schenken. Die Beiträge, welche die Links zu Ihrer Website enthalten, sollten zudem thematisch verwandt mit Ihrem Blogpost bzw. Beitrag sein. 
      Idealerweise weist die auf Ihren Beitrag linkende Website einen möglichst hohen Google PageRank auf.

    Content 

    • Falls relevant, beeinflussen Sie das Auftreten Ihrer Page auf Google’s Suchresultatsseiten, indem Sie Gebrauch von Inhaltsauszügen machen (Rich Snippets). Fertigen Sie einen unwiderstehlichen Titel, solide Meta Description, URL und andere Elemente, die im Snippet vorkommen.
    • Kreieren Sie hilfreichen Content, der das Ziel des Suchenden erfüllt und dessen Probleme besser löst als Ihre Konkurrenz auf Seite eins.
    • Streuen Sie Ihre primären, sekundären und verwandten Keywords intelligent in Ihren Content (kein Keyword Stuffing!).


    Hier klicken für kostenlose SEO Analyse

     

    • Google selbst gibt an, dass Content zu den drei wichtigsten Ranking-Faktoren zählt. Deshalb ist enorm wichtig: Bietet Ihr Content einen erheblichen Mehrwert für den User? Es ist kein Geheimnis, dass Google Pages mit sogenanntem «Thin Content» schon lange den Kampf angesagt hat und diese langfristig keine Überlebenschance auf Google’s Suchresultatsseiten haben. Stellen Sie sich deshalb folgende Fragen:

      • Hat Ihr Content Substanz bzw. einen Mehrwert?
      • Ist er gut strukturiert bzw. bestehen übersichtliche Zwischentitel, Absätze, Listenformen?
      • Würden Sie Ihren Text selbst teilen? und wenn ja, können Sie das auch (bzw. bestehen Social Media Share-Buttons)?
         

    Sicherheit

    • Machen Sie Ihre Website zudem sicher (HTTPS). Dies ist seit Juli 2018 wichtiger denn je, da Google alle nicht SSL-verschlüsselten Seiten als „nicht sicher“ kennzeichnet.

    Sonstiges

    • Optimieren Sie Ihre Page auf schnelle Ladezeit sowie auf gutes Aussehen, egal auf welchem Gerät Sie betrachtet wird.
    • Halten Sie sich stets eine gute Antwort bereit für die Frage «Was wird dazu führen, dass sich die Weitreiche dieser Page vergrössern wird?» und handeln Sie entsprechend. Somit steht Ihnen nichts mehr im Weg, um an wertvolle Links, Erwähnungen, sowie Mundpropaganda zu gelangen.

      

    Fazit

    Halten Sie Ihre Optimierungsmassnahmen simpel und fokussieren Sie sich am besten auf diese überschaubaren, aber äusserst wirksamen Tipps. Abschliessend bleibt zu erwähnen, dass diese Liste sicher nicht definitiv ist. Tun Sie jedoch all dies, werden Sie dieses und nächstes Jahr voraussichtlich Google äusserst zufrieden stellen und dabei sehr gut ranken.

    Themen: SEO, Google Ranking

    Autor: Daniel Zaino

    Newsletter abonnieren

    Letzte Beiträge