Warum ist Google Marketing wichtig für meine Onlinepräsenz?

    von Alexander Wicki am 20. April 2018

    Wer ans Internet denkt, dem kommt unweigerlich Google in den Sinn. Dabei schwankt man oft zwischen Begeisterung und einem gewissen Grad an Misstrauen. Wir alle kennen den Gedankensprung von «Google weiss immer Rat!» bis «Das ist mir irgendwie unheimlich...». Eine Frage hören wir deshalb immer wieder: «Warum ist Google Marketing wichtig?»

    graph2-1.jpgToo big to ignore

    Die Suchmaschine von Google ist schlichtweg zu gross, um ignoriert zu werden. Wenn wir einen Blick auf die Zahlen werfen, verstehen wir es sofort: Google hat in der Schweiz einen Marktanteil von über 95% und ist somit noch prominenter vertreten als im europäischen Durchschnitt. Gleichzeitig wird das Internet immer häufiger und intensiver genutzt. Bereits 81% der Schweizerinnen und Schweizer sagen, dass sie zuerst im Internet suchen, wenn sie etwas wissen möchten.

     

    Die Frage lautet also nicht, ob wir Google Marketing nutzen sollen, sondern wie:

    Was müssen wir tun, damit wir auf Google von unseren (potenziellen) Kundinnen und Kunden und (zukünftigen) Mitarbeitenden gefunden werden?

    Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir zwischen den organischen Suchergebnissen und den bezahlten Anzeigen unterscheiden.

     

    Haben Sie keine Zeit für eine professionelle Analyse Ihrer Google Marketing Aktivitäten? Buchen Sie unseren kostenlosen Google Marketing Check-up und profitieren Sie von einer 15-minütigen Gratis-Beratung durch unsere Google Profis.


    Jetzt für kostenlosen Check-up anmelden  

     

    Organische Suchresultate – Die Spielwiese für SEO

    Die Resultate der organischen Suche (gelb in der Grafik unten) werden aufgrund eines komplizierten Algorithmus zusammengestellt, bei welchem mehrere hundert von Google definierte Faktoren eine Rolle spielen. Ob und auf welchem Rang ein Unternehmen in der Ergebnisliste der organischen Suche erscheint, kann nicht direkt mit Geld beeinflusst werden. Wer für sein Unternehmen beste Voraussetzungen schaffen will und mit SEO (Search Engine Optimization; zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung) seine Platzierung verbessern möchte, der muss unter Umständen eine Menge Zeit und Geld in die Hand nehmen.

    Google_Suche.jpg

    Google AdWords – Ihre Chance auf Platz 1

    Die bezahlten Anzeigen (blau) befinden sich jeweils über und unter den Resultaten der organischen Suche und sind explizit als Anzeigen gekennzeichnet. Bezahlte Anzeigen werden im digitalen Werbesystem Google AdWords geschaltet und verwaltet. Die Anzeigen werden nach dem Auktionsprinzip geschaltet: Sie bestimmen, wie viel es Ihnen Wert ist, dass Ihre Anzeige bei einem bestimmten Suchbegriff geschaltet wird.

    Je mehr Unternehmen für den gleichen Suchbegriff bieten, desto teurer wird es, um auf den ersten Platz zu gelangen. Je nach Branche und Suchbegriff können diese Kosten stark variieren. Das Interessante an dieser Werbeform: Abgerechnet wird erst, wenn jemand auf die Anzeige klickt. Diese Art von Werbung wird SEA (Search Engine Advertising, zu Deutsch Suchmaschinenwerbung) genannt. 

     

    Soll man Kunden kaufen?

    Selbstkritisch können wir uns fragen: Ist ein guter Rang in der organischen Suche nicht besser als gekaufte Anzeigen? Ja. Studien zeigen, dass Internetnutzer durchaus zwischen Anzeigen und organischen Suchresultaten unterscheiden können. Die meisten Klicks fallen dementsprechend auf die ersten organischen Suchresultate. Doch die Anzahl Klicks sinkt rapide, je weiter unten resp. weiter hinten ein Suchresultat steht. Genaue Zahlen verändern sich zwar je nach Studie, das Fazit ist und bleibt aber dasselbe: Nur die erste Seite der Suchresultate ist wirklich relevant. Alles was nachher kommt, wird kaum beachtet.

    Gleichzeitig haben wir bereits gesehen, dass es gar nicht so einfach ist, tatsächlich auf die erste Seite zu gelangen. Vor allem nicht, wenn man mit verschiedenen Suchanfragen gefunden werden will. Deshalb gilt: Das eine tun (gute Position in organischen Suche anstreben) und das andere nicht lassen (SEA mit Google AdWords). Oder zumindest das andere einmal ausprobieren.

     

    Wünschen Sie einen kostenlosen Check-up Ihrer AdWords Anzeigen oder Ihres SEO Rankings? Dann kontaktieren Sie uns noch heute!

     

    Anmeldung für kostenlosen Google Marketing Check-up

     

    Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

    Themen: Google Marketing

    Autor: Alexander Wicki

    Verbinden:

    Newsletter abonnieren

    Letzte Beiträge