Mit effizienten E-Mail Automation Journeys in die Unternehmensziele einzahlen

    von Jenny Brawand am 01.12.20 14:12

    B2B-Unternehmen sehen sich bei der Sales und Marketing Strategie jeweils grossen personellen und finanziellen Herausforderungen sowie einem hohem Arbeitsaufwand gegenüber. Ihr langfristiges Ziel dabei ist es, die Kundenbeziehung zu stärken und den Umsatz sowie die Produktivität zu steigern. E-Mail Software für Sales- und Marketing Automation unterstützen sie dabei, indem sie einfache wie auch komplexe Prozesse automatisieren und helfen den Workload zu bewältigen. Folglich ist der E-Mail-Kanal noch immer eines der meistgenutzten Instrumente im Online-Marketing. Allerdings schöpfen nur wenige sein Potenzial richtig aus. Dabei ist es ein preiswertes Marketinginstrument, das anhand aussagekräftiger KPIs messbar und dementsprechend anpassbar ist. 

    Download-1

    Im ersten Teil unseres Blogbeitrags zum Thema E-Mail Marketing haben Sie erfahren, wieso E-Mail Automation in jede B2B Sales und Marketing Automation Strategie gehört. Im zweiten Teil der Serie zeigen wir Ihnen nun mit konkreten Beispielen aus der Praxis, wie Sie mit E-Mail Automation zu den Unternehmenszielen beitragen können.

    So nutzen Sie E-Mail Marketing Automation erfolgreich in der Praxis

    Im E-Mail Marketing gibt es unzählige Möglichkeiten, automatisierte E-Mail Staffeln im Kunden Life Cycle zu platzieren. Damit werden Kunden zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Content bespielt. Das fördert nicht nur die Kundenbindung, sondern steigert auch das Umsatzpotenzial Ihres Unternehmens.

    Bei häufig und regelmäßig vorkommenden Ereignissen eignen sich einfache E-Mail Workflows besonders gut. Dabei können in geregelten Zeitabständen ganz einfach und automatisch E-Mails an Ihre Kunden verschickt werden – Sie müssen diese nur einmal vorbereiten und die Automatisierung übernimmt den Rest.

    Die gängigsten Anwendungsfälle für E-Mail Marketing Automation haben wir für Sie hier zusammengefasst: 

    • Willkommensstrecke (auch: Welcome Cycle) 
    • Onboarding Journey 
    • Geburtstag (auch: Birthday Cycle) 
    • Befragungen & Surveys 
    • Kauf im Onlineshop
    • Erinnerung zum Wiederkauf 
    • Up Selling & Cross Selling 
    • Profildaten aktualisieren und erweitern 
    • Veranstaltungen und Webinare 
    • Warenkorbabbruch (auch: Abandoned Cart) 
    • Gutscheine und Free Trials 
    • Inactive Cycle 
    • Lead Nurturing nach einem Download 
    • Retention / Reactivation Cycle 
    • Churn Prevention

    Das sind nur einige Anwendungsbeispiele, wie Sie Ihre E-Mail Staffeln segmentieren und automatisieren können. Werden Sie kreativ und entwerfen Sie eine individuelle und dynamische Kampagnen-Strategie, die genau zu Ihrem Unternehmen passt. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Übrigens: es ist auch möglich, mehrere E-Mail Automation Strecken miteinander zu verbinden. So garantieren Sie eine vollumfängliche und flexible Betreuung Ihrer Kunden. 

    E-Mail Automation Journey Strecke Staffel

    Mehr Umsatz und qualifizierte Leads dank E-Mail Marketing Automation

    Anhand von Beispielen lässt sich der Aufbau und Ablauf von E-Mail Marketing Automation perfekt darstellen. Wir haben uns für einen Online-Vertriebsdienst im B2B-Bereich entschieden, der individuelle Webinarproduktionen für Unternehmen anbietet. 

    Welcome Journey (Willkommensstaffel)  


    Ein Kunde meldet sich zunächst beim Newsletter an, da er weiterführende Informationen zu möglichen Produktionen haben möchte. Hier setzt die erste automatisierte E-Mail Journey ein: Die Welcome Journey. Nachdem der Kunde das DOI-E-Mail (Double Opt-in E-Mail) erhalten und seine Anmeldung bestätigt hat, bekommt er automatisiert eine Mail, in dem er willkommen geheissen wird. Je nach Öffnungs- und Klickverhalten durchläuft der Kunde nun eine auf ihn zugeschnittene Welcome Journey. Dabei können ihm zusätzliche Inhalte aufgezeigt werden:

    • Wer sind wir? 
    • Für was stehen wir? 
    • Was bieten wir an? 
    • Wie funktionieren unsere Dienstleistungen? 
    • Welche Vorteile ergeben sich durch uns? 
    • Was sagen bisherige Kunden über uns? 
    • Best Practices 
    • Bestseller, Editor Picks oder «upcoming»

    E-Mail Automatisierung Welcome Journey Willkommen Strecke Staffel Beispiele

    Aber auch direkte Fragen an den Kunden selbst können dabei gestellt werden, um weiterführende Informationen zu erhalten und dabei den Datensatz des Kunden zu erweitern: 

    • Für welche Themen interessieren Sie sich?
    • Welche Art von Webinaren sind für Sie spannend? 
    • Wie hoch sollen die Produktionskosten sein? 
    • In wie vielen Sprachen soll produziert werden? 
    • In welchem Format sollen die Webinare angefertigt werden?

    Über eine Umfrage oder ein Formular kann der Kunde somit weitere Angaben zu seinem Anliegen machen. Die eingegebenen Daten werden danach automatisiert für die Inhalte der weiteren E-Mails genutzt. Nach dem Durchlauf der Welcome Journey wird der Kunde in die entsprechende Newsletter-Empfängerliste aufgenommen. 

    Up- oder Crossselling Journey 


    Unser Kunde hat sich dank der Welcome Journey für eine bestimmte Webinarproduktion entschieden und das Produkt bestellt. Anhand seines Kauf- und Nutzerverhaltens werden seine Daten automatisch in sein Kundenprofil übertragen. Der Kunde wird nun vom System an die Upselling Journey angemeldet, da es erkannt hat, dass er die dafür benötigten Kriterien erfüllt. Dabei kann er über Folgendes informiert werden: 

    • Upgrades 
    • Spannende Webinar-Packages 
    • Weitere Produktempfehlungen anhand der Datenauswertung
    • Ähnliche Themenbereiche
    • Bestseller, Editor Picks oder «upcoming»
    • Relevanter und individueller Blog-Content 

    Je nach Öffnungs- und Klickverhalten läuft der Kunde wieder individuell durch eine auf ihn angepasste Journey durch. Sollte er eine oder mehrere E-Mails dabei nicht öffnen, können ihm auch nachträglich automatisierte Reminder geschickt werden. 

    Birthday Cycle (Geburtstags E-Mail)


    Viel persönlicher kann eine automatisierte E-Mail nicht sein! Anhand der demographischen Daten, die der Kunde bei seiner Anmeldung angegeben hat, wird automatisiert eine E-Mail erstellt, in der dem Kunden zum Geburtstag gratuliert wird. Dabei gibt es verschiedene Ansätze: 

    • E-Mail 3-4 Tage vor Geburtstag, mit oder ohne Incentive
      «Bald ist dein Geburtstag. Unser Geschenk an dich...»  
    • E-Mail zum Geburtstag 
      «Herzlichen Glückwunsch! Jetzt Gutschein einlösen.»
    • Reminder 2-3 Tage nach Geburtstag
      «Jetzt Gutschein einlösen und profitieren»
    • Reminder kurz vor Ablauf des Gutscheins
      «Dein Gutschein ist nur noch 2 Tage gültig.»

    E-Mail Automation Strecke Journey Cycle Geburtstag Birthday

    Je nach Produkt oder Dienstleistungen eines Unternehmens lässt sich die E-Mail Automatisierung zum Geburtstag mit nur einer E-Mail oder aber einer erweiterten, ausgebauten Journey abwickeln.

    Churn Prevention und Reactivation (Kundenabwanderung und Reaktivierung) 


    Wenn Sie bei einem Kunden keine Aktivitäten mehr feststellen können, dann spricht man von inaktiven Nutzern. Diese inaktiven Nutzer sind für Ihre Performance (Open Rates, Click Rates, Revenue u. w.) besonders schlecht. Deshalb sollten solche Nutzer nie zu lange in einer Empfängergruppe bleiben. Um sie jedoch nicht einfach löschen zu müssen und alle wertvollen Daten zu verlieren, versuchen die meisten Unternehmen, diese zuerst zu reaktivieren (Reactivation) und sie vor einem «Absprung zu bewahren» (Churn Prevention). Denn auch wenn der Kunde erst Anzeichen eines Absprungs zeigt, sollte bereits mit Gegenmassnahmen versucht werden, ihn auch weiterhin ans Unternehmen zu binden. In einer solchen Situation kann dank einer Churn Prevention oder einer Reactivation Journey gegengesteuert werden. Mögliche Inhalte für unser Beispiel wären: 

    • Das klassische «Wir vermissen dich!» E-Mail 
    • Mögliche Upgrades
    • Incentive (z.B. Gutschein, Rabatt o. ä.) 
    • Bestseller, Editor Picks oder «upcoming»
    • Relevanter und individueller Blog-Content 
    • Umfrage: Fragen Sie den Kunden nach Feedback 

    Dank der Kriterien der beiden Journeys weiss das System automatisch, welche Nutzer es dafür anmelden soll. Wie bei jeder Journey gilt auch hier: Der Weg des Nutzers ändert sich je nach Öffnungs-, Klick- und Kaufverhalten. 

    E-Mail Automation Workflow Reactivation Marketing

    Neben den oben genannten Journeys gibt es noch zahlreiche andere Situationen, in denen E-Mail Marketing Automation Sinn macht: 

    • Nach einem Download (z.B. Whitepaper oder E-Book) 
    • Bei der Anmeldung zu einem Event 
    • Erweiterung von Profildaten 
    • Befragungen 
    • Bei einem Warenkorb-Abbruch
    • Erinnerung zum Wiederkauf
    • Free Trial 

    Zu guter Letzt sollten Sie alle Nutzer, die seit geraumer Zeit (X Monate) nicht mehr aktiv waren und auch nicht auf die Reactivation Journey reagiert haben, aus Ihrer Empfängerliste löschen. Ein solches Opt-Out trägt dazu bei, dass Ihre Datenqualität hoch bleibt und Ihre KPIs sich nicht verschlechtern. 

    Fazit:

    Es gibt unzählige Möglichkeiten, während des Kunden Life Cycles Ihre E-Mails zu automatisieren. E-Mail Automationen können nicht nur Ihren Arbeitsalltag erleichtern, sondern auch Ressourcen in Sales und Marketing Teams effizient einsparen. Bereits einfache, kurze Automatisierungen lassen sich in Automationsprogrammen auch für Einsteiger schnell und unkompliziert umsetzen. Durch Automation sparen Sie Ressourcen ein, erhöhen die Kundenbindung und steigern das Umsatzpotential. 

     



    Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns!

    Die Ziele der E-Mail Marketing Automation sind klar: Kosten senken, Kundenerlebnisse verbessern und Performance steigern. Deshalb gehört es als Baustein in jede Marketingstrategie erfolgreicher Unternehmen.

    Damit es aber wie geplant funktioniert, sind eine hohe Datenqualität, ein präzises Konzept, ein solides Automatisierungstool und intelligente Workflows notwendig.
    Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen dabei, auch Ihre E-Mail Marketing Prozesse zu automatisieren.

    Kontakt aufnehmen

     

     

    Themen: Lead Management, Marketing Automation, Sales & Marketing, Content Marketing, E-Mail Marketing, Lead Nurturing

    Autor: Jenny Brawand